Ein Feuerwerk der guten Laune

FC-Faschingsgaudi sorgte für beste Stimmung unter dem närrischen Faschingsvolk

Dornach. (jah) Bereits kurz nach Einlass zur FC-Faschingsgaudi war die Stockschützenhalle des FC gut gefüllt und die FC-Familie und ihre Gäste, das närrische Faschingsvolk aus Nah und Fern, verwandelten die Stockschützenhalle zu einer Faschingshochburg.

Die FC Faschingsgaudi ist schon lange kein Geheimtipp mehr, und so war es nicht verwunderlich, dass die bunt dekorierte „Event-Stockschützenhalle“ im Verlauf des Nachmittags restlos gefüllt war mit närrischem Volk, das sich bestens amüsierte. Ein Feuerwerk der guten Laune, ausgelassene Faschingsstimmung, Trubel und Heiterkeit herrschte am Faschingssonntag. Die Organisationsleiter des Fests, Thomas Meier und Felix Sommersperger mit ihrem Team, mit Doris Moosauer, Kevin Bartl, Mario Dorfmeister und Daniel Willeitner und der FC-Führungsriege mit Vorsitzendem Eduard Moosauer und seinem Stellvertreter Werner Straubinger, hatten wieder dafür gesorgt, dass dieses Faschingsevent ein Höhepunkt in der Marktgemeinde Eichendorf wird.

Eröffnet wurde das Spektakel um 11.11 Uhr mit dem Mittagstisch. Unter das närrische Volk mischten sich auch Markt- und Kreisräte, FC-Fahnenmutter Waltraud Stockner und zahlreiche Vereinsabordnungen. Am Mischpult sorgte DJ ESO (Eduard Sommersperger) für die passende musikalische Unterhaltung mit Partymusik. Zugleich führte er auch durch das Programm. An der Bar gab es allerlei flüssige Spezialitäten und für die süßen Gaumenfreuden hatte man am großen Kuchenbüfett die Qual der Wahl.

Auch für die kleinen Besucher war einiges geboten. Die kleinen Maschkera konnten sich mit Tänzen und Spielen ihre Zeit vertreiben. Auch in diesem Jahr begeisterte ein Zauberer die kleinen und großen Besucher. Um 12.15 Uhr hieß es Bühne frei für Christoph – der Hofzauberer, er zog die Zuschauer in seinen Bann, in eine magische Welt mit seiner Zaubershow. Lachen, Staunen und Mitmachen hieß es auch für einige Erwachsene.

Ein absoluter Höhepunkt dieser Faschingsgaudi war der Auftritt der Dingolfinger Prinzengarde. Mit den zackigen Gardemärschen der Kinder-, Jugend- und Prinzengarde und dem Prinzenwalzer des Prinzenpaares, Prinzessin Sandra III. (Sandra Grassl) und Lukas I. (Lukas Trübenbach) begann ihr Auftritt. Selbstverständlich wurde auch die Gelegenheit genutzt, um den Faschingsorden zu überreichen. Vier der Gardemädchen wurden ausgesandt, um den beiden Organisationsleitern dieses Festes, Felix Sommersperger und Thomas Meier, stellvertretend für alle einen Orden der Prinzengarde Dingolfing zu überreichen. Die Gardemädchen führten beide zum Prinzenpaar, das den Festorganisationsleitern die begehrte Auszeichnung überreichte.

Anschließend sorgte der Auftritt der Showgruppe des TV Dingolfing für ein außergewöhnliches Erlebnis – einen absoluten Höhepunkt und eine Meisterleistung an akrobatischen, waghalsigen Elmenten. Mit ihren Kostümen, die mehrmals während der Darbietung wechselten, zeigten die jungen Akrobaten ihr tänzerisches Können. Sie bauten Pyramiden und setzten bei verschiedenen Saltos die Schwerkraft scheinbar mühelos außer Kraft. Mit tosendem Applaus wurden die Tänzer vom begeisterten und zutiefst beeindruckten Publikum belohnt und eine Zugabe wurde somit erklatscht. Dass die Prinzengarde des TV Dingolfing zu den Favoriten der Region gehört, das bewiesen sie mit ihrem Auftritt.

Von den Showeinlagen und der Partystimmungsmusik in allerbeste Faschingslaune versetzt, feierte, tanzte, lachte, sang und schunkelte die große FC-Familie mit ihren Gästen in vollen Zügen. Und wem Fortuna hold war, der konnte einen der Sachpreise aus der großen Tombola mit nach Hause nehmen.

Der Fußballverein war mit der großen Besucherzahl und dem harmonischen Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden und bedankte sich bei allen, die zum Gelingen der Faschingsgaudi beigetragen hatten.

FC Dornach 1933 e.V. - Enzerweis 29a - 94428 Eichendorf