So spielten die Jugendmannschaften am Wochenende

A-Jugend:

Auf Wunsch der Gastmannschaft wurde das Spiel bei der ASCK Simbach verlegt.

C-Jugend:

Auch das dritte Spiel konnten die C1-Junioren am Samstag gegen die SG Johanniskirchen gewinnen. Nach einer guten ersten Halbzeit ging man mit einem 2:0 Vorsprung in die Pause. Kurz nach Wiederanpfiff musste man leider den Anschlusstreffer hinnehmen. Dennoch konnte man die Führung bis zum Spielende verteidigen und siegte somit mit 2:1 und grüßt nun von der Tabellenspitze.
Beide Tore erzielte Tobias Schoreisz.

Einen Tag zum Vergessen erlebten derweil die C2-Junioren der SG Dornach. Nach einer schwachen ersten Halbzeit lag man schon mit 0:6 gegen die SG Moosthenning zurück. Im zweiten Durchgang gelang den Dornachern leider immer noch nicht der erste Saisontreffer und musste noch drei Gegentreffer zum schlussendlichen 0:9 hinnehmen.

D-Jugend:

Am Freitag empfangen die D1-Junioren, die Mannschaft des SSV Wurmannsquick, welche bis dato den letzten Tabellenplatz belegte. Man ging bereits mit dem ersten Angriff in der ersten Spielminute durch Magnus Vogl in Führung und wähnte sich bereits in Sicherheit. Dies hielt aber nicht lange an, den ab diesem Zeitpunkt zeigten die Wurmannsquicker ihre tatsächliche Einstellung zum Spiel und gingen beherzt in die Zweikämpfe, machten Druck über alle Positionen und schafften sich durch den läuferischen Einsatz viele Freiräume. Hier sah man, dass diese Mannschaft zu Unrecht auf dem letzten Tabellenplatz stand. Die Dornacher taten sich schwer ihr gewohntes Pass- und Stellungsspiel aufzuziehen und mussten oft ins Abwehrverhalten umschalten.
Dennoch ergaben sich einige Torchancen, aber der meiste Druck ging auf das Tor der Dornacher. So erhielt man fast zeitgleich mit dem Pausenpfiff den Ausgleichstreffer.
In Hälfte zwei ging es fast genauso weiter, der FC wurde durch einige kleinen Umstellungen etwas sicherer, aber das Spiel war geprägt von vielen Zweikämpfen und körperbetonten Einsatz.
In der 33. Minute gingen dann die Gäste in Führung, man konnte in der 40. Minute durch Max Häring wieder ausgleichen, aber bereits zwei Minuten darauf erzielte Wurmannsquick durch einen Sonntagschuss die erneute Führung.
Man setzte nochmal alles was man an diesem Spieltag aufweisen konnte daran um auszugleichen, aber in dieser Begegnung sollte man einfach kein Glück mehr haben.
In diesem Spiel war man leider viel zu oft beim Abwehrverhalten zu weit vom Gegner entfernt, welches ihnen die Räume für schnelle Vorstöße und Kombinationen bis zum Tor ermöglichte. Auch die Körpersprache, der Wille den Ball und Raum unbedingt für sich zu beanspruchen waren beim Gegner einfach besser ausgeprägt.
So blieb es am Ende beim 2:3 für Wurmannsquick.

In ihrem zweiten Heimspiel der Saison musste die D2-Junioren die zweite Niederlage gegen die DJK-SF Reichenberg II einstecken. Während man in den ersten Minuten noch gut mithalten konnte und Torchancen auf beiden Seiten vergeben wurden, machte sich die spielerische Überlegenheit der Gäste bereits in Halbzeit eins deutlich und so lagen die Dornacher zur Pause bereits mit 0:3 zurück. Immer wieder versuchte man bei Ecken und durch Konter doch noch ein Tor zu erzielen, der Ball wollte aber einfach nicht über die Linie. Anders lief es für die Reichenberger, die ihre Chancen eiskalt ausnutzten und bis zum Spielende auf 0:6 erhöhten.

E-Jugend:

Bereits Mittwoch war die Wallersdorfer E-Jugend zu Gast bei den E-Junioren der SG Dornach. Das Spiel begann temporeich aus Sicht der Gegner. Bereits in der zweiten Spielminute kassierte man den ersten Gegentreffer zum 0:1. Nach sechs weiteren Minuten konnte Dornach zum 1:1 durch ein Eigentor vom Wallersdorfer Abwehrspieler ausgleichen. Der Gegner überzeugte mit spielerischer Überlegenheit, so dass man nach 25 Min. 1:4 im Rückstand war. Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit gelang Dornach ein weiterer Anschlusstreffer. Die Mannschaft kämpfte weiter, leistete gute Verteidigungsarbeit was leider nicht ausreichte und der Gegner weitere drei Tore erzielte. Die Partie endete verdient 7:4 aus Sicht der Wallersdorfer. Torschützen der SG Dornach waren zweimal Stangl Johannes, einmal Hofmann Maxi und ein Eigentor des Gegners.

Die E-Junioren der SG Dornach empfing am vergangenen Samstag den SC Aufhausen zum Gemeindederby. Zu Beginn der Partie waren beide Mannschaften gleich auf. Zum Ende der ersten Hälfte gelang dem Gegner durch leichtsinnige Verteidigung das 0:1. Nur eine Minute später folgte das 0:2. In der zweiten Halbzeit fand Dornach nicht mehr ins Spiel und man kassierte zwei weitere Tore. Das Spiel endete 0:4.

FC Dornach 1933 e.V. - Enzerweis 29a - 94428 Eichendorf