Dornach verliert Heimspiel durch Elfmeter mit 1:2

FC Dornach - SV Walburgskirchen 1:2 (1:1)

FC Dornach: Salzberger Thomas - Salzberger Armin, Sommersperger Martin, Bartl Kevin, Hölzl Thomas - Dimisianos Nico, Ratzenböck Andreas - Perstorfer Robert, Merl Andreas - Seidl Stefan, Kerscher Beppe - Kienle Tom, Sepp Alexander, Damböck Michael
Torfolge: 0:1 Valmir Gashi (10.); 1:1 Andreas Merl (43.), 1:2 Arian Osmanaj (80.FE)
Zuschauer: 160
SR: Johannes Altmann, SV Gotteszell

Beim FC Dornach mussten am Oktoberfestsamstag im Heimspiel gegen Walburgskirchen Costa Dimisianos und Matthias Stallhofer ersetzt werden. Dafür kehrten Kapitän Martin Sommersperger und Andi Merl wieder in die Stammelf zurück. Nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen wollte der FC zuhause wieder punkten, was aber gegen eine starke Walburgskirchener Legionärstruppe nicht gelang.
Schon nach 3 Minuten versucht es Stefan Seidl aus 16 Metern, doch der Dornacher Torjäger wird abgeblockt. Der Gast konnte durch Valmir Gashi, der per Volleyschuß ins lange Eck traf, schon nach 10 Minuten mit 0:1 in Führung gehen, weil Armin Salzberger die Flanke unterschätzt hatte. Glück haben die Gäste in der 21. Minute bei einem Abwehrschlag, den Beppe Kerscher abblockt, der Ball landet aber am Aussennetz. Cristian Hardau, der rumänische Spielertrainer der Gäste, versucht es in der 28. Minute volley aus 12 Metern, aber Tormann Thomas Salzberger kann halten. In der 40.Minute entschärft der Dornacher Schlussmann einen Kopfball von Hardau aus 10 Metern. Dann bläst der FC zur Schlußoffensive der 1. Halbzeit und hat auch Erfolg, denn kurz vor Halbzeitpfiff konnte der Gästetormann einen Freistoß von Stefan Seidl nur abklatschen und Andi Merl erzielte im Nachschuß den 1:1 Ausgleich. Bis zur Halbzeit hatte der Schiedsrichter das Spiel im Griff und musste lediglich drei gelbe Karten gegen die Gäste aus Walburgskirchen vergeben.
Zu Beginn der 2. Halbzeit hatte Dornach gleich bei einem Pfostenschuß von Gashi aus 30 Metern das Glück auf seiner Seite. In der 50.Minute ein herrlicher Angriff über Nico Dimisianos auf Andi Merl, der zu Stefan Seidl passt. Der Dornacher Torjäger kann aber den Gästetormann aus 10 Metern nicht überwinden. Dornach ist nun überlegen, kann diese Überlergenheit aber nicht in Tore ummünzen. So setzte Stefan Seidl einen Kopfball zu hoch an und der Ball geht drüber. Die Gäste können sich gegen dominierende Dornacher nur per Foulattacken wehren und erhalten drei weitere gelbe Karten. In der 67. Minute schießt Jetmir Mula aufs Tor, aber der Ball streicht aus 25 Metern am Dornacher Tor vorbei. Nach 70 Minuten scheitert Stefan Seidl alleinstehend aus 15 Metern am gut reagierenden Torhüter, der per Fußabwehr rettet. In der 75. Minute zielt Osmanaj aus 20 Metern über das Dornacher Gehäuse. Mit zwei Fehlentscheidungen des Schiedsrichters in den letzten 10 Minuten gewinnt der Gast das Spiel, denn zuerst gibt er in der 80. Minute einen fragwürdigen Foulelfmeter als Kapitän Sommersperger Martin gegen Gashi bei einem Pressschlag klärt und der Gegner zu Fall kommt. Arian Osmanaj lässt sich die geschenkte Chance nicht entgehen und verwandelt den Elfmeter sicher zum 1:2 für Walburgskirchen. In der 81. Minute gibt er auch noch Rot für Kevin Bartl und der FC Dornach versucht mit 10 Mann vergeblich den Ausgleich zu erzielen. Nach zwei Auswärts-und einer Heimniederlage muss nun der FC Dornach im Auswärtsspiel beim Nachbarn TSV-FC Arnstorf wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.

Die Dornacher Reserve spielt 4:4 nach zwischenzeitlichem 1:3 Rückstand durch Tore von Mike Salzberger 3x und Vincent Eckl.

FC Dornach 1933 e.V. - Enzerweis 29a - 94428 Eichendorf