Dornach mit knappem 3:2 Heimsieg gegen den Tabellenletzten

FC Dornach - DJK-ASV Stubenberg 3:2 (0:0)

FC Dornach: Salzberger Thomas – Salzberger Armin, Sommersperger Martin, Hölzl Thomas, Bartl Kevin – Perstorfer Robert, Dimisianos Nico, Dimisianos Costa, Ratzenböck Andreas – Seidl Stefan, Kerscher Beppe – Sepp Alexander ,Altmann Florian, Damböck Michael

Torfolge: 0:1 Phillip Matzich (53.); 1:1 Stefan Seidl (56.); 1:2 Robert Perstorfer (73.); 2:2 Bastian Gartner (77.); 3:2 Stefan Seidl (90+.FE)
Zuschauer:150
SR: Poxleitner Andreas, SV Finsterau

Beim FC Dornach konnten Beppe Kerscher nach Verletzungspause und Armin Salzberger nach Sperre wieder mitwirken. Mathias Stallhofer, Andi Merl und Tom Kienle mussten aus verschiedenen Gründen ersetzt werden.
Der Gast aus Stubenberg begann, obwohl er Tabellenletzter ist, sehr forsch und schon in der 3. Minute musste Tormann Salzberger gegen Zamarlik im Eins-gegen-Eins die Situation retten. Der Gast dominierte das Spiel, erst in der 17. Minute kam Andi Ratzenböck zum Schuss, den der Gäste-Tormann zur Ecke boxt. Beim nächsten Angriff zielt Beppe Kerscher volley über den Kasten. In der ersten Spielhälfte war die Partie ausgeglichen, aber der FC wäre beinahe in Führung gegangen als Stefan Seidl den Ball nach 30 Minuten an die Lattenunterkante zirkelte, der Ball aber von dort auf die Linie und schließlich ins Feld zurück sprang.
Auch die zweite Spielhälfte dominiert zunächst der Gast: Tormann Salzberger kann unmittelbar nach Wiederanpfiff einen Aufsetzer von Fischer halten und rettet auch in der 47. Minute reaktionsschnell als Gartner vor ihm auftaucht.
Dann schließlich ein erstes Lebenszeichen vom FC Dornach als Beppe Kerscher zum Alleingang ansetzt, zu Robert Perstorfer passt, der aber schließlich verzieht.
Matzich macht es in der 53. Minute besser und trifft aus 20 Metern zum sehenswerten 1:0 für Stubenberg ins lange Eck. Doch nach dem 0:1 wachte der FC Dornach auf und erzielte im Gegenzug durch Stefan Seidl nach Rückpass von Beppe Kerscher den 1:1 Ausgleich. Nachwuchsstürmer Perstorfer Robert verfehlt in der 68.Minute noch eine Vorlage von Stefan Seidl, erzielt aber schließlich nach Vorarbeit von Nico Dimisianos in der 73. Minute den 2:1 Führungstreffer für den FC Dornach. Doch der DJK-ASV Stubenberg gab sich nicht geschlagen und konnte durch den besten Gästespieler Bastian Gartner aus 40 Metern zum ebenfalls sehr sehenswerten 2:2 ins Dreieck ausgleichen. Damit war das Spiel nun wieder offen.
Der FC Dornach ließ sich aber nicht beirren und erarbeitete sich ab der 84. Minute Chancen im Minutentakt. Robert Perstorfer scheitert dabei zweimal alleinstehend gegen Tormann Hein und auch der mittlerweile eingewechselte Florian Altmann kann den reaktionsschnellen Hein nicht überwinden. Einen Torschuss von Stefan Seidl kratzt ein Abwehrspieler von der Linie zur Ecke. Dann legt Florian Altmann herrlich zurück auf Michael Damböck, der aber aus 10 Metern vorbeischiebt. Nach einer Flanke von Florian Altmann nimmt Stefan Seidl den Ball volley und zielt über das Tor. Nach so vielen vergebenen Chancen wurde in der Nachspielzeit schließlich Costa Dimisianos im 16er gefoult und Stefan Seidl verwandelte den Foulelfmeter souverän zum längst überfälligen 3:2 Siegtreffer. Mit diesem Sieg klettert der FC Dornach mit 13 Punkten auf den 2. Tabellenplatz in der Kreisliga Isar-Rott und will nun auch bei den beiden nächsten Auswärtsspielen in Falkenberg und bei Tabellenführer Hebertsfelden punkten.
Die Dornacher Reserve siegte hoch überlegen mit 7:0 durch die Treffer von Holger Stömmer, welcher gleich dreimal traf, Johannes Scheifl, Mike Salzberger, Felix Sommersperger und Phillip Kapfinger. Dadurch steht man nun auf Platz 5 der Tabelle.

FC Dornach 1933 e.V. - Enzerweis 29a - 94428 Eichendorf