Spielbericht: FC Dornach - TSV Kirchberg 3:1 (1:1)

Dornach glückt hart erkämpfter 3:1 Heimsieg

Beim FC Dornach musste Spielertrainer Beppe Kerscher und Spielführer Martin Sommersperger verletzt sowie Armin Salzberger gesperrt pausieren, dafür aber feierte Stefan Seidl ein gelungenes Comeback. Der Gast aus Kirchberg bestimmte in der ersten Spielhälfte die Partie, weil die Abwehr des FC unkonzentriert zu Werke ging und die Stürmer keiner halten konnte. Dornach hatte Glück, denn eine verunglückte Rückgabe von Thomas Hölzl wäre in der 2.Minute beinahe im Dornacher Tor gelandet. Torhüter und Kapitän Thomas Salzberger rettet dann in der 4.Minute in eins zu eins-Situation gegen Bachmeier reaktionsschnell. In der 13. Minute fällt das 0:1 für Kirchberg, als Matthias Stallhofer bei einer Rettungsaktion ins eigene Netz trifft. In der 20.Minute die erste Gelegenheit für Dornach, aber Andi Merl schießt am rechten Pfosten vorbei. Erneut muss Tormann Salzberger in der 28. Minute gegen Füßl sein Können zeigen und boxt den scharfen Schuß ins Feld zurück. Nach einem schönen Pass von Costa Dimisianos verzieht Andi Merl aus 10 Metern so dass der Ball vorbeigeht. Der Gast aus Kirchberg bei Gerzen hätte höher in Führung gehen können und vergab in der 39.Minute einen Foulelfmeter, den der Dornacher Tormann Thomas Salzberger verursachte, aber dann auch halten konnte. Im Gegenzug ist Andi Merl alleine auf dem Weg zum Ausgleich, aber statt zu schießen, spielt er nach innen und ein Abwehrspieler kann retten. Unglücklicherweise zieht sich der Dornacher Stürmer auch noch eine Verletzung zu und wird durch Florian Altmann ersetzt. Aber Dornachs Torjäger Stefan Seidl konnte kurz vor dem Halbzeitpfiff nach Ballbehauptung durch Nico Dimisianos und Vorlage von Costa Dimisianos zum 1:1 ausgleichen.
In der 2. Spielhälfte vergibt Obermeier beim ersten Angriff die erneute Führung für Kirchberg. Der "Spieler des Tages" wird Abwehrchef Mathias Stallhofer in der zweiten Spielhälfte, als er nach seinem Eigentor noch zweimal im Kirchberger Tor einnetzte. Beim 2:1 in der 59.Minute steigt er am Höchsten und trifft per Kopfball nach Flanke von Andreas Ratzenböck. Glück für den FC in der 72.Minute als Füßl aus 16 Metern über das Tor schießt. Auch Andi Ratzenböck zielt im Gegenzug übers Kirchberger Gehäuse. Martin Obermeier köpft in der 76.Minute zunächst übers Tor und vergibt eine gute Gelegenheit zum Ausgleich, als er aus 10 Metern über das Dornacher Tor schießt. Die Gäste haben Gott sei Dank nicht die richtigen Schußstiefel an diesem Sonntag an. Dann geht Dornachs Abwehrchef Matthias Stallhofer wieder in den Angriffsmodus über und macht das entscheidende 3:1. Den Kopfball kann der Torhüter noch abwehren, doch im Nachschuss trifft er ins Tor und erzielt auf diesem Wege sein bereits fünftes Saisontor. Nur Taboga aus Wittibreut hat mehr Treffer in der Kreisliga Isar-Rott erzielt. In der Nachspielzeit kann sich nochmal Tormann Salzberger auszeichnen und gegen Bachmeier retten.
Der FC Dornach geht somit am Sonntag gut gerüstet in das Nachbarderby beim FC Wallersdorf.

FC Dornach: Salzberger Thomas – Stallhofer, Sepp, Hölzl, Bartl Kevin – Dimisianos Nico, Ratzenböck – Dimisianos Costa, Perstorfer, Seidl, Merl – Altmann, Scholler, Salzberger Mike
Torfolge: 0:1 Matthias Stallhofer (13.Eigentor); 1:1 Stefan Seidl (45.); 2:1 Matthias Stallhofer (59.); 3:1 Matthias Stallhofer (80.)
Zuschauer:150
SR:Teresa Küblböck, SV Schönbrunn

Die Dornacher Reserve feierte mit 9:2 (Tore: Holger Stömmer (3) , Mario Dorfmeister (2), Robert Scholler (2), Christoph Weger, Christian Pleintinger) ein Schützenfest.

FC Dornach 1933 e.V. - Enzerweis 29a - 94428 Eichendorf