Dornach verliert klar gegen Neuling Wittibreut

FC Dornach - SV Wittibreut 2:7 (2:4)

FC Dornach: Thomas Salzberger - Matthias Stallhofer, Armin Schickaneder, Kevin Bartl, Nico Dimisianos, Robert Scholler, Beppe Kerscher, Costa Dimisianos, Florian Altmann, Robert Perstorfer, Andreas Ratzenböck - Reserve: Dominik Brem, Thomas Hölzl, Michael Salzberger
 
Torfolge: 0:1 Christian Meisetschläger; 0:2/1:3/1:4 Marcel Taboga (16./41./43.); 1:2 Robert Scholler (38.); 2:4 Matthias Stallhofer(45.); 2:5 Christian Meisetschläger; 2:6/2:7 Christof Entholzner
 
Zuschauer:150
SR: Thomas Starkl, SV Wildenranna
 
Im Heimspiel gegen Neuling SV Wittibreut mussten beim FC Dornach verletzungsbedingt Stefan Seidl, Sommersperger Martin, Tom Kienle, Andi Merl, Armin Salzberger, Felix Maurer und Holger Stömmer pausieren.
Von diesen Ausfällen geschwächt musste der FC Dornach eine 2:7 Heimklatsche einstecken. Ein weiterer Faktor für die Niederlage war aber auch Gäste-Spielertrainer Marcel Taboga, der der überragende Akteur auf den Feld war.
Vor allem Spielertrainer Stefan Seidl als Torschütze im Angriff und in der Abwehr Kapitän Martin Sommersperger fehlten an allen Ecken und Enden.
Dornach hätte in der 2. Minute in Führung gehen können, aber Florian Altmann brachte eine schöne Vorlage von FC-Spielertrainer Beppe Kerscher nicht im Tor unter. Schon im Gegenzug startet Taboga durch die unsortierte Dornacher Abwehr und bereitet das 0:1 von Meisetschläger mustergültig vor. Nach einem Abspielfehler in der Dornacher Innenverteidigung in der 16. Minute ist Taboga frei vor Tormann Salzberger und vollstreckt souverän zum 0:2. Bereits in der 27. Minute vergibt Blümlhuber alleine vor dem Dornacher Tor einen weiteren Treffer für Wittibreut. Trotzdem konnte Robert Scholler konnte in der 38. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer aus 25 Metern für den FC vollenden. Doch schon weninge Minuten später startet wieder Taboga - dieses Mal aber aus einer klaren Abseitsstellung heraus - zu seinem zweiten Treffer, indem er ins lange Eck zum 1:3 trifft. Doch das war es noch nicht gewesen und nach einem Kopfball an den Pfosten steht Taboga in der 43. Minute wieder am richtigen Platz und erzielt im Nachschuss das 1:4. Trotzdem steckte der FC nicht auf und kam noch kurz vor dem Halbzeitpfiff zum 2:4 Pausenstand als Matthias Stallhofer sich in den Angriff einschaltet und einköpft.
In der zweiten Spielhälfte baute der Gast aber das Ergebnis noch auf 2:7 aus, weil der FC Dornach weiter unkonzentriert und unter seinen Möglichkeiten spielte. Mit einem schönen Schuss in den Torwinkel gelingt Kapitän Christian Meisetschläger in der 50. Minute das 2:5. Darauf folgende netzt Christoph Entholzer noch zweimal zum 2:7 Endstand in einer nun einseitigen Partie ein.
Beim FC Dornach wird man sich über das Defensivverhalten Gedanken machen müssen, damit man beim nächsten Spiel in Simbach nicht wieder abgeschossen wird.
Die Dornacher Reserve machte es besser und konnte mit 2:1 nach Toren von Johannes Scheifl (2x) den ersten Sieg feiern. Der überragende Torhüter Stefan Öllinger war der Garant für den spielerisch überzeugenden Heimsieg.

FC Dornach 1933 e.V. - Enzerweis 29a - 94428 Eichendorf