Stefan Seidl erzielt alle Dornacher Treffer beim 4:1-Sieg über Nachbar Arnstorf

FC verdrängt mit dem Derbyerfolg die Gäste von Tabellenrang acht

Der überragender Dornacher Spielertrainer Stefan Seidl besiegte den TSV-FC Arnstorf mit vier Toren fast im Alleingang.

FC Dornach: Salzberger Thomas, Hölzl, Stallhofer Matthias, Sommersperger Martin, Sepp, Dimisianos Nico, Dimisianos Costa, Schickaneder, Seidl, Perstorfer, Kerscher, Lindner, Ratzenböck, Bartl Kevin.
Tore: 1: 0/2: 0/3: 0/4: 0 (30./37./47./50 FE) Stefan Seidl, 4: 1 Fabian Fleissig (63.).
SR: Schanzer Joseph (SV Böhmzwiesel) – Zuschauer: 300.

Zunächst waren die Gäste am Drücker und in der 18. Minute ging der Ball knapp am Dornacher Gehäuse vorbei. Eine Minute später konnte Mathias Stallhofer gerade noch Alper Sevincli vor dem Einschuss erfolgreich abblocken. Im Gegenzug die erste Gelegenheit für Dornach, als „Beppe“ Kerscher schon am Tormann vorbei war, aber Johannes Hausleitner vor dem Dornacher Spielertrainer noch den Ball ablaufen konnte. Einen Flachschuss von Stefan Seidl in der 22. Minute fing der Tormann ab. Nach einer halben Stunde ging der FC Dornach in Führung, ein Freistoß aus 25 Metern von Stefan Seidl landete unter Mithilfe des Arnstorfer Tormanns im langen Eck zum 1: 0. Nun war der FC am Drücker und konnte gleich das 2: 0 erzielen, denn Stefan Seidl schob nach Zuspiel von Robert Perstorfer und anschließender Vorlage von Kerscher noch vor dem Halbzeitpfiff ein.

Gleich nach Beginn der zweiten Spielhälfte gelang Stefan Seidl mit einem herrlichen Heber aus 30 Metern unter die Latte das 3: 0, da stand der Gästetormann zu weit vor dem Kasten. Der Ball streifte die Unterkante der Latte und landete von dort hinter der Linie - ein Traumtor. In der 48. Minute tauchte Fabian Fleissig alleine vor FC-Tormann Salzberger auf, doch der Dornacher Kapitän konnte den Ball fangen. In der 50. Minute wurde Costa Dimisianos im Strafraum elfmeterreif gefoult und Stefan Seidl verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 4: 0 für den FC Dornach ins Tordreieck. Ein herrlicher Drehschuss von „Beppe“ Kerscher wurde in der 51. Minute vom Tormann gehalten und dann zielte Kerscher am langen Eck knapp vorbei. Nur wenig später scheiterte Stefan Seidl zweimal aussichtsreich beim Torschuss, der Hattrick war nicht möglich. Nach einer knappen Stunde startet Robert Perstorfer zum Alleingang, aber der Gästetormann blieb Sieger. Nun kamen die Gäste wieder stärker auf und verkürzten durch den sehr agilen Fabian Fleissig nach Alleingang in der 63. Minute auf 1: 4 verkürzen. Glück hatte die Vilstaler in der 72. Minute bei einem Pfostenschuss von Daniel Seitl. Florian Lindner kam in der 83. Minute aus acht Metern freistehend zum Schuss, aber der Torhüter wehrte mit einem Reflex ab. Den letzten Treffer verhinderte ein Arnstorfer Abwehrspieler, als Costa Dimisianos aus zehn Metern draufhielt.

In einem bis zuletzt spannenden Spiel verzeichnete der FC Dornach einen wichtigen Heimsieg und reist nun selbstbewusst am 31. März nach Frauenbiburg. Die Dornacher Reserve siegte im Spitzenspiel mit 2: 1. Durch die Tore von Mike Salzberger und Phillip Kapfinger rückten die Dornacher Reservisten auf Rang vier vor und sind nach den Erfolg über Arnstorf nur noch vier Punkte von der Tabellenspitze entfernt.

FC Dornach 1933 e.V. - Enzerweis 29a - 94428 Eichendorf